Aktuelles

Buchtitel 'Das Lachen der Hexe'"Die Kastenvögtin" wird am Stadttheater Schwyz wegen großer Nachfrage unter der Regie von Nelly Bütikofer weitere fünf Male aufgeführt, nämlich am


Der Vorverkauf findet ab 12. April 2017, jeweils Di - Fr 14.00 Uhr - 17.00 Uhr statt, der Eintritt kostet CHF 28.00 / CHF 18.00. Kassenöffnung und Barbetrieb im Theater Schwyz (Bahnhofstrasse 178, 6423 Seewen SZ) jeweils ab 19.30 Uhr.

Vorstellungsbeginn 20.30 Uhr, die Plätze sind nicht nummeriert.

Hintergrund:
In "Das Lachen der Hexe" erzählt Margrit Schriber die Geschichte der letzten zur Hexe verurteilten Frau im Muotathal. Anna Maria Schmidig ist unschuldig. Wie konnte sie in den ungeheuerlichen und unfassbaren Verdacht geraten? Eine Frage, die sich aus heutiger Sicht kaum beantworten lässt. Eine Geschichte, die mit uns in unserer Zeit nichts zu tun hat? Oder doch?

Die Rehabilitation der als Hexe verurteilten Muotathaler Kastenvögtin ist zur Zeit im Gespräch.

Dazu die Schauspielerin Prisca Gaffuri: "Jedes mal wenn ich in die Rolle der Anna Maria Gwerder Schmidig schlüpfe, habe ich das Gefühl, wenigstens einen kleinen Beitrag zu ihrer Rehabilitation zu leisten. Ein grosser Wunsch wäre, dass dies auch von öffentlicher Seite her geschieht.

Damit würde zum zweitemal eine Frau ihre Wiedergutmachung durch einen Roman von Margrit Schriber erfahren. Ihre Leser hatten eine Petition für die "Hässlichste Frau der Welt" ans Norwegische Königshaus eingereicht. Diese wurde zuerst abgelehnt, doch ein halbes Jahr später konnte der ausgestopfte Leichnam aus dem Museumskeller geholt und im Sarg per Flugzeug unter grossem Pomp und öffentlicher Aufmerksamkeit nach Mexiko überführt werden. Das Königreich Norwegen entschuldigte sich. Und Julia Pastrana, die Bartfrau, wurde in Mexiko in aller Ehre beerdigt.



Lesungen aus "Syra, die Stripperin"

Titelabbildung 'Syra, die Stripperin'

Theater

Aufführungen

Lesungen aus "Das zweitbeste Glück"

Plakat zu 'Das zweitbeste Glück'

Radio- und Fernsehsendungen